Skip to main content

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung

Vorherige Anmeldung ist zu allen VHS-Veranstaltungen erforderlich. Die VHS verschickt keine Anmeldebestätigungen.

Die zeitliche Reihenfolge der Anmeldung entscheidet über die Platzvergabe.

2. Verbindlichkeit der Anmeldung

Anmeldungen sind verbindlich und verpflichten zur Zahlung der Kursgebühr. Der Besuch des ersten Kursabends ohne vorherige schriftliche Anmeldung ist gleichbedeutend mit einer verbindlichen Anmeldung.

3. Rücktritt von der Anmeldung

Der Rücktritt von der Anmeldung ist schriftlich an die VHS zu richten. Bei Abmeldung nach Kursbeginn ist die volle Kursgebühr fällig.

4. Kursbelegung

Kurse können in der Regel nur bei einer Mindestbeteiligung von 10 Personen durchgeführt werden. Bei unterbelegten Kursen wird die VHS in Absprache mit den Kursteilnehmern und Dozenten die Gebühr erhöhen oder den Kurs absagen.

 5. Kursgebühren

Die Kursgebühr wird per Lastschrift bei Anmeldung vom Konto abgebucht. Andernfalls ist sie bei Anmeldung in der Geschäftsstelle bar zu bezahlen. Überweisungen sind mit Ausnahme von Rechnungslegung an Firmen ausgeschlossen.

Teilnehmer am SEPA-Lastschriftverfahren ermächtigen die Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz e.V. Zahlungen von ihrem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weisen die Teilnehmer ihrem Kreditinstitut an, dem Zahlungsempfänger „Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz e.V:“ auf ihr Konto gezogene Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Die Teilnehmer am SEPA-Lastschriftverfahren können innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Ihre persönliche Mandatsreferenz ist Ihre Teilnehmernummer, die Sie bei Anmeldung erfragen können.
Unsere Gläubiger – Identifikationsnummer lautet DE22ZZZ00000419486.

6. Ermäßigungen

Ermäßigungen von Teilnehmergebühren können auf Antrag gewährt werden, wenn der Teilnehmer mehrere Kurse der VHS in einem Semester besucht. Ermäßigungsanträge sind bis zum 2. Kursabend des später beginnenden Kurses in der Geschäftsstelle einzureichen.

7. Rückvergütung von Gebühren bei Kursausfall

Bei Kursabsage seitens der VHS werden bereits gezahlte Kursgebühren rückerstattet.

8. Stornierungsgebühren bei Abbuchungen

Bei unbegründeten Stornierungen im Lastschriftverfahren ist die Stornierungsgebühr der Bank vom Teilnehmer zu zahlen.

9. Teilnahmebescheinigungen

Auf Wunsch stellt die VHS eine Bescheinigung über die Teilnahme an einer Veranstaltung aus.

10. Haftung

Die Haftung der VHS für Schäden jederart, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen der VHS Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Teilnehmer an EDV-Kursen erklären durch ihre Anmeldung, an den Anlagen der Volkshochschule weder Anwendungs- noch Systemsoftware unerlaubt zu kopieren, keine fremden Datenträger in VHS-Computern zu verwenden und VHS-Datenträger nicht auf VHS fremden Geräten zu verwenden. Die Hausordnung der jeweiligen von der VHS genutzten Einrichtung ist einzuhalten.

 

gültig ab Juli2013